P2H-Pot – Potentiale, Wirtschaftlichkeit und Systemlösungen für Power-to-Heat

am Sep 23, 2014 in Forschung, Mueller

P2H-Pot

P2H-Pot – Potentiale, Wirtschaftlichkeit und Systemlösungen für Power-to-Heat


Projektbeschreibung:

In P2H-Pot werden die wettbewerbsfähigen Potentiale für Power-to-Heat (P2H) im urbanen Raum bestimmt. Mittels thermodynamischer Simulationen wird die Eignung verschiedener technischer P2H Systemkonfigurationen untersucht und die Ergebnisse mit Praxiserfahrungen aus Skandinavien kombiniert. Basierend auf einer Simulation des Strom- und Wärmemarktes in Deutschland und Österreich wird die kurz, mittel- und langfristige Relevanz und Wirtschaftlichkeit von P2H analysiert. Gemeinsam mit einem Fernwärmeunternehmen werden drei Fallstudien durchgeführt.

Auftraggeber: FFG, Stadt der Zukunft

Projektpartner:
TU-Wien, Energy Economics Group
Energie AG OÖ Wärme GmbH
ECOP Technologies GmbH
aqotec GmbH
ENERGIANALYSE.DK

Projektstart: 09/2014

Projektdauer: 30 Monate

Projektstatus: abgeschlossen

Kontaktperson: Andreas Müller

Download: Publizierbarer Endbericht

Thematische Links: www.nachhaltigwirtschaften.at